ada_Facade_dkarchitektenada1_aussen_dkarchitektenada_facade02_dkarchitekten

ADA Dessau

Neubau, Umbau und Erweiterungsbauten für das Diakonissenkrankenhaus in Dessau 

Realisierung 1995 – 2006

Auftraggeber: Anhaltische Diakonissenanstalt Dessau

Planungsteam: D.Kloster Architekten & Ingenieure GmbH

Der Altbau des Krankenhauses der Anhaltischen Diakonissenanstalt wurde in den Jahren 1916 bis 1929 in mehreren Bauabschnitten bauzeitlich als Klinkerbau erstellt. Ende der siebziger Jahre wurde ein ebenfalls verklinkerter Anbau für die OP-Abteilung, Röntgenabteilung und Physiotherapie errichtet.  Im Jahr 1995 erhielt das Krankenhaus eine zusätzliche Fachabteilung der Inneren- und Geriatrischen Medizin.

Büro Kloster hat in den Leistungsphasen 2 bis 5 den Ausbau und die Sanierung  sowie die Planung der Interimsmaßnahmen zur Aufrechterhaltung des laufenden Krankenhausbetriebes geleitet.

Im Einzelnen wurden folgende Bauabschnitte realisiert:

Bauabschnitt 1 im Zeitraum 1994-1996:
Neubau eines fünfgeschossigen Bettenhauses: fünf Bettenstationen mit je 34 Betten, ambulanter OP-Bereich, Prosektur und Technikzentralen.

Bauabschnitt 2 im Zeitraum 2000-2003:
Erweiterungsbau für die Intensivstation, Endoskopieabteilung und Speisen versorgung, Sanierung der OP-Abteilung, Umbau der Funktionsdiagnostik und Aufnahme

Bauabschnitt 3 im Zeitraum 2004-2006:
Umbau und Sanierung des Krankenhaus Altbaus in drei Teilbauabschnitten bei laufendem Betrieb:

- Klinischer Arztdienst, Röntgendiagnostik , Beschäftigungstherapie, Operationsabteilung, Geriatrische Tagesklinik, Physikalische Therapie, Lagerhaltung

- Serviceeinrichtungen, Archivierung, Cafeteria, Bibliothek, Notfallversorgung, Bettenaufbereitung, Klinischer Arztdienst, Lagerhaltung, Bereitschaftsdienst, Werkstätten, Verwaltung, Hausdienste

- Erweiterungsbau für die Zentralsterilisation und ein ambulantes OP-Zentrum