Perspektive Innenraum_PaPerspektive Innenraum_Pa2PKR_flur6PKR_flur7

Paracelsus Krankenhaus

Umbau und Erweiterungsbauten Paracelsus Krankenhaus Rathenow 

Realisierung 1996-2009

Auftraggeber: Havelland Kliniken GmbH

Planungsteam: D.Kloster Architekten & Ingenieure, KWH, GFK , Rohwer Ingenieure, Ingenieurbüro Heise

Die erste Krankenanstalt der Stadt Rathenow wurde 1885 erbaut. Von 1905 bis 1907 errichtete die Stadt im Anschluss an den ersten Bau ein dreigeschossiges Krankenhausgebäude, das1928 einen viergeschossigen Neubau erhielt. Die ziegelsichtigen Bauten von 1907 und 1928 stehen unter Denkmalschutz. Nach dem zweiten Weltkrieg wurden je nach Kassenlage kleinere Anbauten für einzelne Funktionsbereiche errichtet. Ein modernes Krankenhaus entstand dadurch nicht. 1994 wurde das Büro Kloster mit der Zielplanung für den abschnittsweisen Ausbau der Klinik und die Sanierung der denkmalgeschützten Bauten beauftragt. Diese Zielplanung wurde bei laufendem Krankenhausbetrieb in mehreren Bauabschnitten umgesetzt.

BA 1  1996 – 1998 Operationsabteilung (3 OP-Säle), Technikzentrale, Speisenversorgung, Erschließungskerne

BA 2 2000 – 2002 Notfallaufnahme, Röntgenabteilung, Intensivmedizin, Entbindung, Zentral- sterilisation

BA 3 2003 – 2004 drei Stationen Innere Medizin, neuer Haupteingang, Patientenaufnahme, Sozialdienst, Konferenzraum, zentrale Personalumkleiden

In weiteren drei Bauabschnitten wurden die denkmalgeschützten sowie einige erhaltenswerte Altbauten bei laufendem Betrieb umgebaut und saniert:

BA 4 2005 – 2006 Funktionsdiagnostik, Endoskopie, Laboratoriumsmedizin, Prosektur, Physi kalische Therapie, Klinischer Arztdienst, zwei Pflegestationen Chirurgie, Neubau einer Cafeteria, Pflegestation Geburtshilfe – Gynäkologie, Pflege station Paediatrie

BA 5 2003 – 2005 Psychiatrische Tagesklinik, Büroräume für das Gesundheitsamt

BA 6 2008 – 2009 Bereitschaftsdienst, Verwaltung, Archiv, Erweiterung der Cafeteria