Klinikum-Hennigsdorf-Aussenanlage_04-dkarchitektenKlinikum-Hennigsdorf-Aussenanlage_05-dkarchitektenKlinikum-Hennigsdorf-Aussenanlage_08-dkarchitektenKlinikum-Hennigsdorf-Aussenanlage_01-dkarchitektenKlinikum-Hennigsdorf-Aussenanlage_07-dkarchitektenschlegelmilch_MG_0889-final

OHV Hennigsdorf Aussenanlage

Realisierung 2010 – 2011

 

Auftraggeber: Oberhavel Kliniken GmbH Hennigsdorf

Planungsteam: D.Kloster Architekten & Ingenieure

Die besonderen Bedürfnisse von alten, kranken und pflegebedürftigen Menschen stellen spezielle Anforderungen an die Planung der Freiräume dar. Die Anlagen müssen behindertengerecht erreichbar und nutzbar sein. Im Innenhof am Haupteingang der Klinik Hennigsdorf entwarfen D.Kloster Architekten & Ingenieure die Außenanlagen: Patientengärten, Rundwegesysteme mit Ruhestationen und die besondere Verwendung von Pflanzen (Duftpflanzen, traditionelle Pflanzen, die Erinnerungen wecken u.ä.) sind einige der Aspekte, die dabei Berücksichtigung fanden. Die landschaftsarchitektonische Gestaltung des Innenhofes führt die Aussage des Gebäudes fort – der Freiraum folgt streng geometrischen Regeln. Die neu gepflanzten Bäume nehmen die Achsen des Gebäudes auf und stellen so Bezüge zwischen Innen- und Außenraum her, lineare Heckenbänder wirken raumbildend und definieren Wegeführungen innerhalb des Gartenhofes. Um den Außenraum in unterschiedlichen Ebenen zu definieren, wurden das Dach der Cafeteria, welches von den oberen Stockwerken zu sehen ist, extensiv begrünt. Die Wegeüberdachung erhielt ein gläsernes Dach, um auch im Regen die grüne Umgebung für die Patienten erlebbar zu machen.

 

Fotos: Cordia Schlegelmilch